Frauenkleidermarkt

Mit "Tolle Premiere für Frauenkleidermarkt: Riesenandrang im Mariensaal" betitelte der Südkurier unsere gestrige Veranstaltung und verwies auf das große Interesse der weiblichen Bevölkerung Donaueschingens. Allein die hohe Anmeldezahl der verkaufwilligen Frauen hatte uns im Vorfeld sehr gefreut, allerdings übertraf der Ansturm auf die etwa 30 Stände nochmal alle unsere Erwartungen.
Der Erlös dieser Veranstaltung kommt zwei Projekten zugute: das lokale Projekt aus Donaueschingen heißt "Grauzone", sie finanziert sich aus Spenden einer einzigen Person und setzt sich für Aufklärung und Schutz vor sexuellen Übergriffen ein. Dieses Projekt arbeitet aktuell überwiegend an Schulen.
Das internationale Projekt heißt "Elimu4Afrika" und unterstützt in Tansania ein Projekt zum Ausbau der Trinkwasserversorgung und der Solarenergie. Aktuell wird eine Fachschule in Chala gebaut, um eigene Facharbeiter für Wasser und Solarenergie auszubilden.




Top